Das von PLANPOOL.EU (7Sens Gruppe) mitinitiierte und in der Projektleitung betreute Förderprojekt der Modellregion Elektromobilität Rhein-Main, LEBENIMEWESTEN, hat zum Ende der Förderlaufzeit ein wichtiges Primärziel erreicht. Die Expertise aus der Implementierung und Betreuung von 22 rein elektrischen Fahrzeugen nebst Ladeinfrastruktur, wird „verstetig“, wie es im Förderdeutsch heißt. Der gesamte rein elektrische Fahrzeugpool des Projektes aus Twizy, Zoe, Kangoo ZE und e-Smarts, wird in den Dauerbetrieb übergehen: einige in der Immobilienwirtschaft, der überwiegende Teil von bis zu 16 E-Fahrzeugen in der neuen EMO Ffm e G. Hier werden sie Teil des neuen E-Carsharing-Angebotes der EMO Ffm e G, zum Beispiel für die Bewohner der Parkstadt.

Oliver Leicht, CEO von SOLAR-PARKER ist im Aufsichtsrat der neuen Genossenschaft: „Genossenschaften sind eine interessante Betreiberoption für die Förderung gemeinschaftlich genutzter elektromobiler Angebote, die auch an anderen Standorten zum Angebot von rein elektrischen Fahrzeugen oder Ladeinfrastruktur führen kann.“ Die EMO Ffm e G plant Anfang 2017 den operativen Betrieb aufzunehmen.

Weitere Informationen auch zum SOLAR-PARKER-Projekt „buergertanke“ per e-mail an